Sie sind hier: Startseite / Vereine A-Z / Alpenverein Senioren / Neuigkeiten / Bergtour auf den Hirschberg am 5. Juni

Bergtour auf den Hirschberg am 5. Juni

Der Hirschberg 1834m im Bregenzerwald ist uns allen durch die Sommerrodelbahn in Erinnerung. Diese gibt es seit langem nicht mehr. Wir 29 AV Senioren bestiegen ihn auch ohne Aufstiegshilfe! Von Schönenbach starteten wir frohgemut die „Eroberung“. Dazu nahmen wir kurz nach 8 Uhr mit unserem Führer Hermann die Zufahrt hinauf zur Rüschersguntenalpe unter die Füße, um dann zur Wölflersguntenalpe abzubiegen. Der schattige Waldweg hinauf gefiel uns natürlich. Abgelöst wurde er erst, als wir in die Nähe der Alpe kamen. Hier auf der Nordseite des Hirschberges hielt der Frühling seinen Einzug. Die ersten Alpenrosen und Enzian begannen gerade zu blühen! Als nach gut 2 Stunden Aufstieg die Alpe in Sicht kam, erlebten wir eine Überraschung. Ein einziger Blumenteppich mit weißen Hahnenfussblüten! Nach dem freundlichen Empfang durch Aurelia machten wir eine ausgiebige Rast. Doch dann war Schluss mit „lustig“! Der steile Aufstieg auf dem nassen Steig war recht rutschig und erforderte unsere ganze Aufmerksamkeit. Der restliche Weg hinauf zum Gipfel war dann wieder „normal“, so dass wir kurz nach 12 Uhr und 800 Hm das Gipfelkreuz erreichten. Rundum gratulierten wir uns zum Gipfelsieg. Der restliche Inhalt unserer Rucksäcke ermöglichte noch eine „gehörige“ Gipfeljause. Der am Morgen strahlend blaue Himmel begann sich mit Wolken aufzufüllen. Hermann riet uns deshalb, den an sich angenehmen Aufenthalt abzukürzen und bald aufzubrechen. Der Abstieg führte uns über Alpgelände hinunter zur Osterguntenalpe. Auf deren Zufahrt erreichten wir nach 6 Stunden reiner Gehzeit wieder Schönenbach. Eine Einkehr war natürlich nicht zu vermeiden. Wieder „aufgefrischt“ traten wir die Heimfahrt an, nicht ohne sich beim Hermann für die prima Organisation und Führung zu bedanken.