Sie sind hier: Startseite / Vereine A-Z / Philatelie-Club Montfort / Veranstaltungen / Die Nachfolgestaaten von Französisch-Äquatorial-Afrika

Die Nachfolgestaaten von Französisch-Äquatorial-Afrika

Veranstalter

Philatelie-Club Montfort
Alemannenstraße 36
6830 Rankweil
+43 5522 41221
phcm@aon.at Infos zum Veranstalter

30 Minuten mit...

Freitags-Treffen des Philatelie-Club Montfort am 22. September um 18:00 Uhr im Gasthof Sonne, Rankweil

Ab 19:30 Uhr präsentiert Bernd Aberer: Die Nachfolgestaaten von Französisch-Äquatorial-Afrika

Die französische Kolonie Französisch-Äquatorialafrika wurde 1910 aus den ehemals selbständigen Gebieten: Gabun, Mittelkongo, Tschad  und Ubangi-Chari gegründet und umfasste ein Gebiet von 3 Mill. km2, war  also  fast 5 Mal so groß als Frankreich. Im Zuge der Dekolonisierung Afrikas  wurde die Kolonie 1958 aufgelöst und es entstanden wieder die Einzelstaaten, die alle im Jahr 1960 die Unabhängigkeit erlangten.
Der bei uns wohl bekannteste  Ort in diesem Gebiet ist Lambarene in Gabun, der langjährigen Wirkungsstätte des „Urwalddoktors“  und Friedensnobelpreisträgers Dr. Albert Schweizer.

zur Kalenderübersicht

in meinen Kalender kopieren