Sie sind hier:Startseite / Vereine A-Z / Chor Shalom / Neuigkeiten / Shalom weckt die Sehnsucht

Shalom weckt die Sehnsucht

Adventsbesinnungen in Röthis und Rankweil Wie jedes Jahr begeistert Shalom viele Besucherinnen und Besucher mit zwei Adventsbesinnungen, zum Thema „Sehnsucht“.

Stimmungsvoll eröffnete eine Bild- und Textmeditation das Konzert und die Sängerinnen und Sänger zogen mit Gesang und Kerzen in die dunkle Kirche ein. Danach folgte ein abwechslungsreiches Potpourri an Liedern, Texten und Instrumentalstücken, die zu einem die Sehnsucht nach mehr weckten und zum anderen ein Bewusstsein für die Sehnsucht nach so vielem, bis hin zu Gott schufen. Jasmin Rhomberg und Lisi Cirignotta bereicherten das Ensemble mit einem wunderbaren Blockflöteninstrumentalstück, Stephan Ender und Norbert Scherrer erwiesen sich einmal mehr wichtige als Stützen und Ergänzung zum Chor und brillierten gleichzeitig mit Solostücken und Improvisationen. Einen besonderen Farbklang brachte Coretta Hagen mit ein, die mit ihren wunderschönen Saxophontönen dem Thema „Sehnsucht“ auch musikalisch viel Ausdruck verlieh. Pointiert und rhythmisch immer wieder für eine Überraschung gut, sorgte Rebecca Schwaninger am Bass für das gewisse Etwas. Petra Summer an der Querflöte und Tobias Ender an der Cajon vervollständigten das Instrumentalensemble, das dem Chor in nichts nachstand.

Dieser zeigte nicht nur mit Instrumentalbegleitung sein Können. Chorleiter Alwin Hagen ist es wieder einmal aufs Neue gelungen, insbesondere auch mit den a capella Stücken zu zeigen, dass Intonation, Dynamik und Präzision auch ein Markenzeichen von Shalom sind. Es ist bewundernswert, mit wieviel Geschick und Gespür für Musikalität Alwin Hagen die Sängerinnen und Sänger von Shalom zu Höchstleistungen antreibt und mit den Adventbesinnungen für Besucher und Besucherinnen wie Sänger und Sängerinnen besinnliche und wunderschöne Momente schafft. Dass dies so zum Strahlen kommt, liegt auch an dem Vorbereitungsteam, dass mit der Auswahl der Texte und den Bildern ein wunderbar tragfähiges Gerüst geschaffen hat, auf dem Hagens Musik aufsetzt. Die beiden Lektorinnen, Margit Willi in Röthis und Carolin Ilg in Rankweil, sorgten zudem dafür, dass sich der Chor ganz auf sein Singen konzentrieren konnte, wofür er den beiden bravourösen Leserinnen der Texte sehr dankbar ist.

Souverän wie jedes Jahr zeigten Lisi Cirignotta und Martin Riedmann als Solisten ihre gesanglichen Stärken und bereicherten einmal mehr die Vielfalt des Chores.

Herzlichen Dank auch an das Agapeteam in Röthis und die Rankweiler Minis, die uns nach den Aufführungen mit warmen Getränken verwöhnten.

Wir bedanken uns bei allen Besucherinnen und Besuchern, allen Unterstützerinnen und Unterstützern sowie allen die mit der Planung beschäftigt waren und dafür gesorgt haben, dass die Adventbesinnung 2019 wieder einmal ein stimmungsvolles, besinnliches und wunderschönes Innehalten in der Adventszeit gewesen ist.