Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Vereine A-Z / Alpenverein Senioren / Neuigkeiten / Wanderungen Hoher Freschen 2.004m am Dienstag, den 14.09.2021

Wanderungen Hoher Freschen 2.004m am Dienstag, den 14.09.2021

Die Gruppe A fuhr mit PKW nach Bad Laterns. 17 AV-Senior*innen wanderten ab da  unter der Leitung von Helmut Entner vorbei an der Alpe Garnitza über die neue Garnitzabrücke und weiter steil zur Alpe Saluver. Von da folgte der Anstieg direkt zum Gipfel des Hohen Freschen.

Dort war bereits die „Genussgruppe“ anwesend, die mit 10 Teilnehmern unter der Führung von Fritz Peter mit den Öffis von Kühboden mit dem Wanderbus nach Saluver gefahren waren. Nach einer gemütlicher Wanderung erfolgte eine Trinkpause  und  ein Besuch mit einem Lied in der schön renovierten Freschenkapelle. Vor dem Gipfelangriff wurde noch der wunderbar blühende Alpengarten durchwandert  und der Eingang der Freschenhöhle besucht. Am Gipfel des Hohen Freschen angekommen, folgte das übliche Berg Heil, das Gruppenfoto und wir genossen die herrliche Aussicht.. Es wurden kurz die notwendigen Reparaturarbeiten am Gipfelkreuz und am Sockel besprochen. Wie wir feststellen mussten, ist der Binnelgrat  und der Valüragrat  nach einem heftigen Gewitter bis auf weiteres gesperrt.

Nun war auch die Gruppe A am Gipfel eingetroffen und wurde mit einem Hallo begrüßt. Danke Marlies für das Mundörgele-Spiel. Bald ging es zurück zum Freschenhaus und wurden dort von Zita und Martin kulinarisch verwöhnt. Der Abstieg erfolgte wieder in den getrennten Gruppen.Die Gruppe A zurück zum Bad Laterns mit einer Gesamtgehzeit von 5,5 Stunden und   850Hm. Die Genussgruppe wieder mit dem Wanderbus von der Alpe Saluver nach 480 Hm und 3 Stunden Gehzeit. Ein großes Dankeschön für die umsichtige Führung auf unseren Rank‘ler Hausberg  gilt  Helmut E. und Fritz P. Der Bericht für beide Gruppen kommt von: Ernst Abbrederis.