KOST.bar entwickelt

Foodcoopverein KOST.bar organisiert sich neu

Der Foodcoopverein KOST.bar ist seit über 10 Jahren in der Region Vorderland-Walgau tätig. Er ist ein Zusammenschluss von Personen und Haushalten, die selbstorganisiert biologische Produkte direkt von lokalen Bauernhöfen, Gärtnereien und anderen nachhaltigen ProduzentInnen bezieht. Eine Food Cooperative (kurz Foodcoop, zu Deutsch: Lebensmittelkooperative) versteht sich als eine Alternative zum aktuell vorherrschenden Lebensmittelsystem, denn:

  • die Anonymität zwischen ProduzentInnen und KonsumentInnen wird durch persönlichen Kontakt und Direktvertrieb aufgehoben
  • Lebensmittel werden saisonal, kleinbäuerlich strukturiert sowie ökologisch nachhaltig und sozial gerecht produziert
  • anfallende Aufgaben wie Produktauswahl, Bestellung und Abholung werden selbst organisiert
  • alle Mitglieder der FoodCoop bestimmen in der Gemeinschaft über das konkrete Angebot und Sortiment

Um der wachsenden Nachfrage an InteressentInnen gerecht werden zu können, hat der Verein unter dem Projekttitel „KOST.bar entwickelt“ in den vergangenen Monaten gemeinsam mit dem Büro „Soziokratie Art“ einen internen Organisationsentwicklungsprozess durchgeführt. Mit innovativen, soziokratischen Arbeits- und Entscheidungsstrukturen wird die künftige Mitbestimmung aller Mitglieder effizienter organisiert, die Produzenten-Konsumenten-Beziehungen werden weiter stärkt. Das Projekt wurde im Rahmen des EU-Förderprogramm LEADER-Region Vorderland-Walgau-Bludenz finanziell unterstützt.

Weitere Infos zum Verein KOST.bar unter Email verein.kostbar@gmx.at oder IG Foodcoop Österreich https://foodcoops.at/. Die monatlichen Treffen und der Vereins-Marktplatz finden im Alten Gasthaus Rössle, Langgasse 44 in Rankweil statt.