Sie sind hier:Startseite / Vereine A-Z / Pfadfindergruppe Rankweil / Neuigkeiten / Sozialaktion der Caravelles Rankweil sammelt €1.716 für CliniClowns

Sozialaktion der Caravelles Rankweil sammelt €1.716 für CliniClowns

Schon viele Jahre veranstalten die Caravelles der Pfadfindergruppe Rankweil jährlich um Ostern eine Sozialaktion zugunsten der Vorarlberger CliniClowns. Im vergangenen Jahr war leider keine Veranstaltung möglich, was die Mädchen der Caravellesstufe und ihre Leiterinnen heuer aber kein weiteres Mal hinnehmen wollten. Viele Stunden Planung und Vorbereitung führten schlussendlich zum „Großen Hoppeln“.

Knapp 1000 Spürnasen aus Rankweil und Umgebung nahmen in der Karwoche von Montag, 29. März bis Ostersonntag, 04. April 2021 bei schönstem Frühlingswetter am Stationenlauf „Das große Hoppeln“ durch das Rankweiler Ortszentrum teil. Bei 10 Stationen konnten Groß und Klein verschiedenste Rätsel und Aufgaben lösen, vom Clown-Memory, über Wimmelbilder und Selfiestation, bis zum kniffligen Wappenrätsel im Stil der beliebten Exit Games, für ganz kleine aber auch große Abenteurer war etwas dabei. Durch den Verkauf der Laufkarten konnten die Caravelles mit großem Stolz am Mittwoch, den 14.04.2021 die Spendensumme von €1.716 an die CliniClowns Vorarlberg übergeben. Im Zuge der Spendenübergabe gab es außerdem eine kleine Verlosung. Auf die Gewinnerinnen und Gewinner warten unter anderem Gutscheine für den Trampolinpark Highmatrausch, die Boulderhalle Steinblock sowie Gutscheine für das Erlebnisbad Frutzau und das Alte Kino.

Das Coronavirus bestimmt seit geraumer Zeit unser Leben und mit dieser Sozialaktion wollten die Pfadfinderinnen dazu beitragen, den Alltag der Rankweiler Familien etwas bunter zu gestalten. Wir bedanken uns bei der Marktgemeinde Rankweil, der Raiffeisenbank Montfort und der Gärtnerei Angeloff für die Unterstützung bei diesem wertvollen Projekt. Unser Dank gilt außerdem allen fleißigen Händen, die uns beim Basteln des Materials, Gestalten der Laufkarten sowie Planen und Vorbereiten der Stationen unterstützt haben.