Sie sind hier:Startseite / Vereine A-Z / Vorarlberger Sport Radverein Metzler Rankweil / Neuigkeiten / Wetterlotterie bei den Ausfahrten in der 4. Juniwoche

Wetterlotterie bei den Ausfahrten in der 4. Juniwoche

Am Dienstag, den 22.6. waren die Speed- und Hobbygruppe, am Donnerstag, 24.6. die Sportgruppe und am Sonntag, 27.6. die Wochenendgruppe flott unterwegs...

Dienstag, 22. Juni ;:Bei unbeständigem Wetter machten sich 10 Fahrer der Speedgruppe auf den Weg nach Sargans, dort entschieden wir die geplante Tour etwas zu ändern und fuhren nach Bad Ragaz über den Luzisteig. Von dunklen Wolken angetrieben wollten wir so schnell wie möglich zurück nach Rankweil, aber dann kam doch noch die Sonne und wir machten eine Mittagspause mit Pizza und Pasta. Die sportliche Runde: 108 km und 460 Hm, Schnitt 29 km/h Schnitt.

Bei der Hobbygruppe stand für 7 Teilnehmer die Rundfahrt Altstätten, Eichberg, Kobelwald, Golfplatz Gams, Rüthi  zurück ins Ländle am Programm. Da die schwarzen Regenwolken schon bedrohlich nahe waren, hat nur noch die halbe Mannschaft eingekehrt.

Donnerstag, 24. Juni: die Sportgruppe nahm mit 7 Radlern die Tour Walzenhausen in Angriff. Im Bereich Altstätten waren schon dichte Regenwolken am Himmel. Die Mannschaft nahm noch den Mohren in Angriff und hat sich, oben angekommen,  gemeinsam entschieden, nicht nach Walzenhausen, sondern direkt nach Berneck abzufahren. Rudi Welte führte die Mannschaft auf verschlungenen Wegen durch das Schweizer Ried Richtung Vorarlberg. Da sich die Regenwolken Richtung Bregenzerwald verzogen, wurde noch gemeinsam im Gasthaus Rankler Hof eingekehrt.

Am Sonntag um 08:00 starteten Willi, Wilfried, Egon, Markus, Christoph und Markuszur zweiten Wochenendtour. Über Feldkirch, Felsenau ging es zickzack nach Beschling, wo uns die erste Bergwertung Richtung Latz Wiese forderte. Rasant ging es nach Nenzing wo wir über die wenig befahrene Bundesstraße nach Bludenz gelangten. Über den Radweg nach Vandans zur ersten kurzen Pause, wo wir unsere Trinkflaschen auffüllten. In der Bäckerei Mangold in Schruns gönnten wir uns eine kleine Pause. Mit einigen geplanten Umleitungen gelangten wir zu Schatzmanns. Dagmar überraschte uns mit Bier, Birnenschnaps, Nüssen und weiteren Knabbereien. Wir nahmen dies sehr gerne an und wären am liebsten gar nicht mehr weiter gefahren. Auch die kleinen Hunde von Jürgen und Birgit durften wir noch bestaunen. Mit dieser Stärkung waren die letzten Steigungen Richtung Röns und Schwarzen See kein Problem mehr, so gelangten wir gut beim Rankler Hof ein, wo wir auf eine sehr schöne Tour bei doch sehr warmen Temperaturen anstoßen konnten. Die geplanten 100 km erreichten wir nur knapp - dafür waren es fast 1000 Hm die wir absolvierten. Unter diesem Link können Sie den gesamten Film der Sonntagstour ansehen: https://www.relive.cc/view/vrqo8mEW1Kv