Sie sind hier:Startseite / Vereine A-Z / Alpenverein Senioren / Neuigkeiten / Winterwanderung im Gauertal

Winterwanderung im Gauertal

Am Donnerstag, 20. Februar trafen sich 12 AV Senioren bei der Gastra.  Wir wollten an diesem schönen Tag unter der Leitung von Kaspar Nesensohn das Gauertal auf der ganzen Länge einmal im Winter kennen lernen. In Latschau auf gut 1000m Höhe schritten wir los. Vorerst noch ein kurzes Stück auf aperer Straße, dann aber bald auf fein präpariertem Wanderweg. Der feste Weg erleichterte uns das Vorwärtskommen. Dadurch kamen wir auf diesem abwechslungsreichen Aufstieg rasch höher. Die Sonne versteckte sich noch unter den Wolken, was uns in keiner Weise störte. Denn wir hatten längst unsere Betriebstemperatur erreicht. Nach einer Trinkpause auf halber Strecke wechselten wir auf die rechte Talseite. So eine Wanderung durch tiefverschneiten Wald hat seinen besonderen Reiz. Kurz vor der Lindauer Hütte öffnete sich wieder der Blick und die mächtigen 3 Türme standen plötzlich vor uns! Nicht ungern betraten wir die dortige Gaststube, hatten wir doch in recht flottem Tempo 740 Hm in 2 ¾ Stunden unter die Füße gelegt! Inzwischen hatte die Sonne die Oberhand über die Wolken gewonnen und der blaue Himmel ließ die umgebenden Berge im Schnee erstrahlen. Nach dem angenehmen Aufenthalt kam für uns die „schwere“ Entscheidung. Rodeln oder die 7.5 km zurück marschieren. 5 wollten die schönste und auch längste Rodelstrecke Vorarlbergs testen. Die Bedingungen waren ideal! Gut 30 Minuten nach den Wanderern lösten wir die „Bremsen“ und los ging das Vergnügen. Die Bahn war recht breit und die Rodel ließen sich gut lenken. Auf halber Strecke überholten wir unsere KollegenInnen. Am vereinbarten Treffpunkt im Montabella in Latschau warteten wir auf die Wanderer, die gezählte 21.924 Schritte zurück gelegt hatten. Vielen Dank Kaspar für die tolle Idee!