Sie sind hier:Startseite / Vereine A-Z / Sportklub Brederis / Neuigkeiten / Erfolgreicher Vereinsausflug SK Brederis

Erfolgreicher Vereinsausflug SK Brederis

50 Mitglieder und Freunde des Metzler Werkzeuge SK Brederis erlebten am Samstag, den 7. Dezember den Vereinsausflug nach Augsburg. Pünktlich um 7 Uhr ging die Reise ab Sportpatz Brederis über Memmingen nach Augsburg. Nach einer kurzen Rauch- bzw. Pinkelpause kamen wir pünktlich um 9.30 Uhr in der weihnachtlich geschmückten Altstadt von Augsburg an. In kleinen Gruppen wurde dann gefrühstückt, geshoppt, der Weihnachtsmarkt genossen oder auch nur durch die tolle Fugerstadt flaniert. Der Bus kam dann um 13.30 Uhr zum Abholplatz und gut gelaunt fuhren wir in die WWK Arena zum Spiel Augsburg gegen Mainz, welches pünktlich um 15.30 Uhr begann. Heimstarke Augsburger überfuhren die Mainzer in den ersten 20 Minuten, allerdings konnte keine der 5 Großchancen genutzt werden. So kommt es wie es immer kommt. Die Gäste aus Mainz gingen mit ihrem ersten Torschuss mit 0:1 in Führung. Kurz vor der Pause gelang dann den Augsburgern der Ausgleich und durch einen fragwürdigen Pfiff auf den Elfmeterpunkt dann doch noch der verdiente Siegertreffen. Das Wetter war uns den ganzen Tag hold. Die Temperaturen glichen eher einem schönen Herbsttag, sodass die gefürchtete Kälte im Stadion glücklicherweise ausblieb. Um 18 Uhr ging es dann mit dem Bus Richtung Ländle wo wir um 20.15 Uhr ohne Zwischenfälle zufrieden ankamen. In Summe ist wieder zu sagen, dass der Ausflug von Thomas Strele bestens organisiert war und die Teilnehmer sehr diszipliniert waren und immer pünktlich zu den verschiedenen Treffpunkten erschienen. Da wir in einem Doppeldeckerbus fuhren spielte es auch keine Rolle, dass unsere tollen Jungs der 1. Mannschaft im oberen Stock eine Privatparty organisierten. Der SKB ist wirklich auch glücklich über die Situation, dass diese Jungs auch ein Vereinsleben führen. Dass dem Ausflug viele Spieler und Trainer anderer Mannschaften fernblieben konnte dem Spaß der 50 Teilnehmer keinen Abbruch tun und so soll dann auch 2020 wieder ein Ausflug für den ganzen Verein organisiert werden.