Sie sind hier:Startseite / Vereine A-Z / Pfarre Rankweil / Veranstaltungen / Vorarlberger Landeswallfahrtstag 2021

Vorarlberger Landeswallfahrtstag 2021

Veranstalter

Pfarre Rankweil
Hadeldorfstraße 18
6830 Rankweil
05522/44001
pfarramt@pfarre-rankweil.atInfos zum Veranstalter

Wunden heilen. Neues wagen.

Seit im Jahre 1929 der damalige Rankweiler Pfarrer Josef Strasser den Vorarlberger Landeswallfahrtstag ins Leben rief, kommen jedes Jahr auf den 1. Mai viele hunderte Menschen auf den Liebfrauenberg zur Gottesmutter von Rankweil. Dieser Tag ist seit 92 Jahren ein Höhepunkt und Erlebnis, das viele Menschen in Vorarlberg und den umliegenden Gegenden anspricht und stärkt.

Miteinander unterwegs sein, miteinander beten, miteinander plaudern, miteinander in die Gnadenkapelle gehen - all das und noch viel mehr gehört zu einem richtigen Landeswallfahrtstag in Rankweil dazu und zeichnet diesen aus - auch und gerade in Zeiten, in denen Gemeinschaftliches oft nur noch virtuell stattfinden darf.


Landeswallfahrtstag 2021
In diesem Jahr bringen wir alle Menschen vor die Gottesmutter, die aufgrund der Corona-Pandemie unter äußeren und inneren Verletzungen leiden. Gleichzeitig bitten wir um Stärke und Freude, um mit einer Mut machenden Perspektive die vielen nötigen Neuanfänge anzupacken.

Die beiden Frühmessen beginnen um 6.00 und 7.30 Uhr. Die Festmesse mit Diözesanbischof Benno Elbs feiern wir um 9.00 Uhr. Zum festlichen Gottesdienst um 11.00 Uhr begrüßen wir den Krankenhausseelsorger Jodok Müller. Die musikalische Gestaltung der Gottesdienste um 9.00 Uhr und 11.00 Uhr obliegt jeweils einem Ensemble des Basilikachors mit Solisten und Instrumentalisten. Eine feierliche Maiandacht um 16.00 Uhr mit dem Nofler Dreigesang schließt diesen Wallfahrtstag ab.    


Corona-Maßnahmen
Wir danken für die verlässliche Einhaltung der bekannten Schutzmaßnahmen vor dem Corona-Virus, vor allem um das Einhalten des Abstands zueinander und dem Tragen der FFP2-Maske. Um genügend Platz anzubieten, übertragen wir alle Gottesdienste auf den Kirchplatz, wo eine Überdachung und Sitzplätze angeboten werden. Aufgrund der Schutzmaßnahmen dürfen in diesem Jahr von der Pfarre her keine Getränke und kleine Mahlzeiten angeboten werden.


Ein Blick zurück
Durch die geographisch bevorzugte Lage ist Rankweil schon seit dem 14. Jahrhundert das spirituelle Zentrum Vorarlbergs, von Liechtenstein, dem schweizerischen Rheintal und dem deutschen Bodenseeraum. Dies spiegelt sich in der reichhaltigen Geschichte der Basilika mit all ihren Facetten wider. Für die Katholische Kirche in Vorarlberg ist der 1. Mai ein ganz besonderes Datum. Seit 1929 findet nämlich an diesem Tag der „Vorarlberger Landeswallfahrtstag“ statt. In den ersten Jahren bis 1938 kamen mehr als 10.000 Leute zur abendlichen Lichterprozession. Nach dem Zweiten Weltkrieg bis in Mitte der 60er-Jahre hinein zählte man 15.000 Gläubige, unter ihnen stets auch Mitglieder der Vorarlberger Landesregierung mit dem Landeshauptmann an der Spitze. Mit zunehmendem Wohlstand ging das Bedürfnis nach Gebet verloren und mit Einführung der Sommerzeit ebenso der Sinn und Reiz einer Lichterprozession.

Trotzdem ist der Landeswallfahrtstag „kein Erbe aus besseren Zeiten“, sondern ein stets aufs Neue zu entdeckendes feststehendes Angebot im Vorarlberger Kirchenjahr.

Mehr Infos finden Sie auf www.pfarre-rankweil.at

zur Kalenderübersicht

in meinen Kalender kopieren